Dr. med. vet. Simone Kaiser

Fachtierärztin für Pferde - Chiropraktik und Akupunktur

Was ist Chiropraktik

Die Chiropraktik ist eine sehr alte manuelle Therapiemethode, mit der man Blockaden in den Gelenken lösen kann und so die natürliche Beweglichkeit besonders in der Wirbelsäule wiederhergestellt. 

Blockaden, das sind minimale Veränderungen in der Position der einzelnen Wirbel und Gelenke zueinander. Diese Positionsveränderungen führen dazu, dass das im Wirbelkanal liegende Rückenmark mit seinen seitlich austretenden Spinalnerven in seiner Wirkung eingeschränkt wird. Bereits die kleinste Positionsveränderung führt zu einer Störung des Nervensystems und somit des gesamten Organismus. 

Sind die Wirbel blockiert, so werden alle umliegenden Strukturen wie Nerven, Gefäße, Bänder, Gelenkkapseln und Muskeln in Mitleidenschaft gezogen. Es kommt zu schmerzhaften Nervenirritationen, verminderter Reizleitung über die Nervenbahnen und Mangeldurchblutung. Die Folge sind Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen. Der Körper versucht unwillkürlich diese schmerzhaften Zustände zu kompensieren und es kommt zu Fehlhaltungen, die wiederum weitere Blockaden nach sich ziehen. 

Ein Teufelskreis beginnt.